Skip to main content

Sisters and Brothers in Concert

Das Konzert am 06. Dezember 2020 fällt aus!

Aufgrund der anhaltend unsicheren Corona-Lage und die damit verbundenen Risiken für den Jazzclub Gladbeck e. V. haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, dass das Gospelkonzert "Sisters & Brothers in Concert" in diesem Jahr leider ausfallen muss.


Rückblick auf das Konzert im letzten Jahr...

Mittlerweile ist ein Besuch des Gospelkonzerts „Sisters & Brothers In Concert“ für viele Gladbecker und Menschen aus der gesamten Region schon eine schöne vorweihnachtliche Tradition geworden, denn bereits zum 23. Mal präsentierte der Jazzclub Gladbeck in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt am 01. Dezember 2019 wieder ein Gospelkonzert mit Solistinnen und Solisten der internationalen Spitzenklasse. 

„Die Solisten wurden wieder mit größter Sorgfalt ausgewählt und treten in dieser Zusammensetzung nur bei uns in Gladbeck auf. Jedes unserer Gospelkonzerte ist ein absolutes Unikat und genau das unterscheidet „Sisters & Brothers In Concert“ von den Gospelgruppen die durch das Land touren. Durch das Sponsoring der Volksbank Ruhr Mitte können wir das Konzert außerdem für einen sehr fairen Eintrittspreis anbieten“ freut sich Jazzclub-Vorsitzender Marvin Wetekam.

Nach 22 erfolgreichen Jahren in der Christuskirche fand das Konzert zum ersten Mal in der Probsteikirche St. Lamberti statt. Grund dafür sind anstehende Umbauarbeiten in der Christuskirche.  „Da die Lamberti-Kirche fast doppelt so viele Besucher fasst, haben wir uns entschieden ein großes, statt wie vorher zwei Konzerte anzubieten. Für uns war das Konzert auch ein kleiner Neuanfang, der uns aber die Möglichkeit gab ein noch besseres Gesamterlebnis zu gestalten“ erklärt Marvin Wetekam. 

Zwei Sängerinnen und zwei Sänger aus den USA und Deutschland gastierten in der Lambertikirche. Alle vier Stimmlagen waren vertreten - Sopran, Alt, Tenor und Bass - somit stimmlich perfekt ausgewogen besetzt. Die Besucher konnten sich wieder auf ein eindrucksvolles Ereignis freuen und wurden nicht enttäuscht.

Die musikalische Leitung hatte wie in den letzten Jahren Niko Schlenker aus Berlin am Piano, als strahlenden Gast am Tenorsaxophon war wie in den letzten Jahren Oleg Jakushov aus Odessa. Alexandra Hanke am Piano widmete sich den solistischen Stücken der Sänger.

 

Valerie Scott (USA)

Schon als 3-jährige begann Valerie Gospel mit ihrer Familie zu singen. An der Duke Ellington School Of Arts in Washington D.C. machte sie ihr Gesangsdiplom, dann ging sie an die renommierte Howard University, sang in vielen Chören am Broadway und machte auch einen Abschluss als Schauspielerin.

Eine Europa-Tournee als Hauptrolle von „Rocky Carmen“ brachte sie nach Deutschland. Hier arbeitete sie an der Philharmonie in Essen bei Andrew Lloyd Webber’s „Jesus Christ Superstar“. Auftritte hatte sie in der Harald Schmidt Show, bei Stefan Raab und in der RTL Samstag-Nacht-Show. 

Tourneen und Auftritte bestritt sie mit Größen wie Leonard Bernstein, Mick Jagger, Chaka Khan, Jenniver Rush, Gloria Gaynair, Jennifer Lopez, Michael Jackson, Joe Cocker, Zuccero, Johnny Logan und Cliff Richard (alles mit illustren Fotos auf Ihrer Homepage dokumentiert). 

Mit den Edward Hawkin Singers intonierte sie „Oh Happy Day“ – so wie am 01. Dezember 2019 für das Publikum in Gladbeck.

Mit „Piece Of My Heart“ landete sie einen drei Millionen mal verkauften Top 10 Hit. Beim Gospelkonzert „Sisters & Brothers In Concert“ brillierte sie mit ihrer warmen und professionellen Altstimme.

www.valerie-scott.com

 

Tiffany Stella Kemp (D/USA)

1978 in Darmstadt geboren, als Tochter eines amerikanischen Armeeangehörigen und einer deutschen Mutter, war sie schon als Kind immer mit Musik beschäftigt. Mit 18 Jahren studiert sie Psychologie und spielt nebenbei in einer Coverband.

Nach dem Studium macht sie dann vollzeitig Musik und geht 2003 zum Studieren nach Los Angeles. Sie lernt an der Los Angeles Music Academy Jazz, Blues, Funk. Ihre ausgebildete Mezzosopran Stimme verleiht ihr einen enormen Stimmumfang. 

Sie leitet viele Gospelworkshops und ist mit diversen Gruppen aktiv ist, z.B. Elle King, Andreas Bourani, Sarah Conner, Robin Schulz, James Morisson und Dorian Holley, dem Gesangscoach von Michael Jackson. 

Nach Gladbeck kam sie auf Empfehlung mit Kirk Smith, mit dem sie unter anderem auch ein Duett sang.

In 2015 gewann Tiffany den dritten Platz bei „The Voice Of Germany“, wo sie ganz Deutschland mit ihrer voluminösen Soulstimme begeisterte. Danach folgte eine 14-Städte-Tour mit Semmel Concerts durch ganz Deutschland. Mit Unterstützung von Loomis Green, dem Produzenten von Jan Delay arbeitet sie aktuell an ihrem autobiografischen Album „Life In Black And White“ – es ist eine Mischung aus originellem Soul und Pop.

www.youtube.com/watch

 

Kirk Smith (USA)

Pastor Kirk Smith stammt aus Chicago (USA) und lebt in Berlin. Der 46-jährige Familienvater von fünf Kindern ist Sänger und Pastor der Kirche Powerhouse Ministries of God in Berlin. 

Er lernte Trompete und Klavier und kam durch die US-Armee nach Berlin, hier schon als Gospelpastor bekannt entwickelte er auch seine musikalischen Talente als Rhythm’n’Blues-Interpret.

Angestiftet durch seine Kinder nahm er an der populären Show „Voice Of Germany“ teil, wo er einen grandiosen Auftritt feierte. Siehe folgenden Link zu YouTube: 

www.youtube.com/watch

In Gladbeck war Kirk nach dem letzten Konzert in der Christuskirche 2018 nun schon zum zweiten Mal.

 

Daniel Dodd-Ellis (USA)

Ein multipler Künstler und Schauspieler, Sohn der angesehenen Opernsänger Jules Cobb Bledsoe und Roberta Dodd komplettierte das Gospelquartett.

Daniel studierte in Texas Theater und Gesang. Förderprogramme brachten ihn mit La Traviata und Tannhäuser an die New Yorker Oper und an die Austin Lyric Opera Texas. Hier arbeitete er an enga­gierten Projekten mit Daniel Alexander Jones und Laurie Carlos zusammen.

Als Lehrer, Sänger und Songwriter kam er nach Deutsch­land, zuerst zum renom­mier­ten Schleswig-Holstein-Festival, dann machte er Stationen in Weimer, Leipzig und Paris. Er sang den Don Giovanni, Händel’s Messiah aber auch die Rolle des Radbod im hochgelobte Musical „Bonifatius“. Er spielte neben Shakespeare-Repertoir den Mephisto in Goethes Faust in deutscher Sprache. 

Sein erstes Album mit seiner deutschen Band ließ er vom New Yorker Produzenten Quinn McCarthy, bekannt als Dr. Q. produzieren und es erschien im Jahr 2010.

Des Weiteren engagierte er sich in den Konzerten „Words In Forms“ für traumatisierte Kinder in Afghanistan. 

www.danieldoddellis.com

 

Niko Schlenker – Keyboards & musikalische Leitung

  • Stationen unseres musikalischen Leiters: 1981 Jazzstudiums an der Franz Liszt Hochschule für Musik, seit September 1996 in Köln - Produktionen mit internationalen Künstlern, Weltpremiere „Oh Happy Day“
  • Auftritte mit internationalen Gospelgruppen, U.S.A. Mass Choir, The Golden Gospel Pearls, The Golden Gospel Singers,  Voices Of Praise, Joan Falkner u.v.a.
  • arrivierter Chorleiter und Arrangeur für diverse internationale Gospelsänger, er leitet mehrere Gospelchöre und Workshops
  • CDs: „Reasons“ (2008), „New Day New Song“ (2010), „Greater Than Anything“ (2012)

 

Oleg Jakushov – Saxophonist

Seit langem in Köln beheimatet studierte Oleg Saxophon in Odessa und begeistert mit seinem slavischen Musikinstinkt, seiner Virtuosität, seinem lyrischen Ton und seiner dominanten Ausstrahlung das deutsche Publikum. 

Ob Auftritt bei Wetten, dass..?, oder bei der Zusammenarbeit mit Pink Floyd, Helen Schneider oder im Erfolgsmusical „Gaudi“ setzt er Maßstäbe in Sachen Musikalität.

 

Alexandra Hanke – Piano

Geboren in Kiew, studierte sie in Katowice Musik mit Schwerpunkt Jazzpiano. Sie lebte bis vor 5 Jahren in der musiklebendigen Stadt Krakau – nun in Deutschland, gibt sie zahlreiche Konzerte. Sie begleitet mit ausgesuchten Liedern schon seit fünf Jahren die Sänger der Gospelkonzerte in Gladbeck.

 

Künstlerische Gesamtleitung: Uli Hanke

Fotos vom Konzert: Martin Fink