Skip to main content

JAZZORCHESTER MUCKEFUCK

13. JUN | 11.30 h | Mathias-Jakobs-Stadthalle

Let's swing again! Erster Frühschoppen nach Corona-Pause mit MUCKEFUCK

Am 13. Juni präsentiert der Jazzclub Gladbeck e. V. bei seinem ersten Jazzfrühschoppen nach der fast achtmonatigen Corona-Pause das „Jazzorchester MUCKEFUCK“ in der Mathias-Jakobs-Stadthalle. Das Konzert beginnt um 11:30 Uhr, der Einlass startet bereits um 10:30 Uhr.

Das „Jazzorchester MUCKEFUCK“ aus Neuss lässt den Jazz der 20er und 30er Jahre wieder aufleben. In den nunmehr 20 Jahren ihres Bestehens hat sich die Band mit ihrer Art den Dixieland-, Swing- und New-Orleans-Jazz zu interpretieren, längst vom Geheimtipp zur ambitionierten Jazzcombo mit Engagements im gesamten Bundesgebiet entwickelt. Neben Interpretationen großer Namen wie Louis Armstrong, King Oliver, Jelly Roll Morton oder Sidney Bechet, kommen allem voran auch die Unterhaltung des Publikums und der Spaß natürlich niemals zu kurz. Ob auf der großen oder der kleinen Bühne – MUCKEFUCK versteht es, seinen Zuhörerinnen und Zuhörern eine fröhliche, stimmungsvolle und unvergessliche Live-Show zu bieten.

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass es nach der langen Pause endlich wieder los geht und wir unsere Gäste unter dem Motto „Jazz in Swinging Gladbeck“ wieder herzlich begrüßen dürfen“, freut sich Jazzclub-Vorsitzender Marvin Wetekam und ergänzt „mit MUCKEFUCK starten wir mit einer regionalen Spitzenband die ordentliche Stimmung in die Stadthalle bringen wird, da bin ich mir sicher!“

Der Eintritt kostet 10€, für Mitglieder des Jazzclubs ist dieser wie immer kostenlos. Darüber hinaus bietet der Jazzclub für Schüler*innen wieder „Schnupper-Jazz“ für nur 1 € an. 

www.muckefuckjazz.de


Covid-19 Hinweise: 

Der Zutritt ist nur für Getestete, Geimpfte und Genesene mit entsprechendem (aktuellem) Nachweis möglich. Zur Erfassung der Personendaten verwendet der Jazzclub die CHEKKO-App. Zusätzlich ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Maske oder FFP2-Maske) erforderlich.